Mittwoch, 20. März 2019
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
eMedien in der Bibliothek

Unter www.onleihe.de/oberhavel  können

E-Medien ausgeliehen werden.

Auf der Internetseite finden Sie alle wichtigen Hinweise zu den technischen Voraussetzungen und wie Sie bei der Ausleihe vorgehen können.

In unseren Katalog werden Ihnen bei der Recherche die E-Medien dann auch zur Ausleihe oder zum Vorbestellen angezeigt.

Die Broschüre "Ein Ratgeber für Einsteiger" kann Ihnen dabei behilflich sein.  

minimieren
Ihre Mediensuche
Die Solistin
Roman einer Frau, die von Deutschland nach Deutschland wollte
Verfasser: Schönherz, Edda
Jahr: 2017
Verlag: Berlin, Verlag Edda Schönherz
Mediengruppe: Belletristik
verfügbarverfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
 Vorbestellen Zweigstelle: Bötzow Standorte: R 11 Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Eine begehrte Fernsehmoderatorin begehrt auf. Kein ungefährliches Unterfangen. Der Geheimdienst legt eine Akte an. Wer nicht gehorsam ist, soll „zersetzt“ werden. Dann schlägt der Geheimdienst zu. Um die Macht der Mächte, die jetzt ihre Arbeit verrichten, von sich fernzuhalten, vergibt sie spezielle Namen. In oft kurzen Momentaufnahmen, lernt der Leser eine Reigen von Personen und ihre Teilhabe am Zersetzungsstaat kennen. „Säbelbein“, „Brunhild“, „Oberst“, „Ingrid“, die „traurige Heidi“, „Hofrichter“, „Ratte“, „Es“ und andere. Wäre dieses Buch ein Gedicht, könnte es „Horror, Horror“ heißen, aber es ist ein deutscher Stoff. Selbst den Schrecken trägt noch etwas „verborgen Vernünftiges“. Oder ist alles Schein? Trügen uns die Sinne“ Edda Schönherz, geboren am 03. Mai 1944 in Schlesien/Bad Landeck. Aufgewachsen, Schule und Ausbildung in Berlin. Zunächst Großhandelskaufmann für Bekleidungstextilien. Ab 1966 dann drei Studienjahre an der Fernsehakademie Adlershof und Ausbildung zur Ansage- und Fernsehmoderatorin mit Grundkenntnissen der Journalistik. Wegen politischer konträrer Auffassung zur DDR und des daraus resultierenden Ausreisewillens, von September 1974 bis September 1977 in Staatsgewahrsam. Ab Dezember 1979 Ausreise mit den Kindern Annette und René in die Bundesrepublik Deutschland. Als freie feste Mitarbeiterin von Mai 1980 bis 2000 als Ansagerin und Moderatorin beim Bayerischen Fernsehen in München. Ende 2002 Rückkehr nach Berlin und ab 2003 Zeitzeugenreferentin für politische Bildung in der Gedenkstätte Hohenschönhausen. 2004 u. a. Bildung des Stammtisches der ehemaligen politischen Frauen aus Hoheneck. Oktober 2006 Ehrung durch den Bundespräsidenten a. D. Horst Köhler mit dem Bundesverdienstkreuz.
Details
Verfasser: Schönherz, Edda
Jahr: 2017
Verlag: Berlin, Verlag Edda Schönherz
Systematik: R 11
Interessenkreis: Erfahrungsberichte
ISBN: 9783000385629
Beschreibung: 4. Auflage, 239 Seiten, Illustrationen
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Belletristik
Willkommen    |    Veranstaltungen    |    Kinderseite    |    Mein Konto    |    Impressum    |    Datenschutzerklärung
Copyright [Year] by OCLC GmbH